Bei den Weißweinen sind natürlich die Deutschen führend, allen voran der Riesling, die wohl prominenteste, weiße Rebsorte. Und die wächst hervorragend z.B. in der schönen Pfalz. Die schieferhaltigen Terroirs verleihen ihm die feinen mineralischen Noten. Aber auch der für Franken typische Silvaner und Weißweine aus Österreich haben einiges in zu bieten. Ein frischer Grüner Veltliner z.B. oder herrlich süffige Cuvées. Südtirol erfreut uns mit wunderbarem Lugana vom Gardasee, aber auch Restitalien kann mit spannenden, frischen Weißen aufwarten, wie z.B. der Pecorino aus den Abbruzzen mit ganz eignem Charakter.

Chablis, Frankreich’s bekanntester Weißer, spielt natürlich in der Oberliga. Ein besonderes Gemackserlebnis und ein edler Begleiter zu einem feinen Essen.


Seite 1 von 3
Seite 1 von 3